Die wunderbare Welt des Podcasting

Podcasting bezeichnet das Produzieren und Anbieten von abonnierbaren Audio- und Videobeiträgen im Internet. Man kann Podcasts verstehen als kleine Radiosendungen, die sich unabhängig von Sendezeiten konsumieren lassen. Sie können immer und überall gehört werden: Beim Jogggen, Einkaufen oder bei der täglichen U-Bahn-Fahrt ins Büro.
Den Begriff Podcast erfand Ben Hammersby 2003. Er bürgerte sich schnell ein und 2005 verhalf die Firma Apple dem Podcast zum Durchbruch: Ihr tragbarer MP3-Player und die bereits weit verbreitete Software iTunes ermöglichte es vielen Menschen, Podcasts komfortabel zu hören und zu abonnieren.

Einer der ersten deutschen Podcaster ist Thomas Wanhoff. Seit 2005 produziert er wöchentlich Wanhoffs Wunderbare Welt der Wissenschaft und präsentiert seinen Hörerinnen und Hörern leicht verständlich aufbereitete Wissenschaftsthemen. Er schrieb für den Fachjournalist Heft 4/2006 den Artikel Siegeszug des Podcasts.

Joachim Fulda sprach für diese Episode mit Thomas Wanhoff und fragte, ob sich der Siegeszug fortgesetzt habe.