Fachjournalismus heute

Wirtschaftsjournalismus, Medizinjournalismus, Sportjournalismus, Reisejournalismus, Agrarjournalismus – diese Reihe geht noch weiter. Es lassen sich heute zwanzig Sparten im Fachjournalismus unterscheiden. Auch was das Selbstverständnis der Journalisten betrifft, hat sich der Fachjournalismus etabliert. Laut einer Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München im Auftrag des Deutschen Fachjournalistenverbands identifizieren sich rund 35 Prozent der freien Journalisten mit der Berufsbezeichnung „Fachjournalist“.
Christa Weiß spricht dazu mit Prof. Dr. Siegfried Quandt. Er gründete 1984 den Studiengang Fachjournalistik Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen und ist Präsident des Deutschen Fachjournalistenverbands.

Den Artikel „Zur Bedeutung des Fachjournalismus heute“ von Prof. Dr. Siegfried Quandt können Sie im Fachjournalist Heft 3/2008 lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.