Chancen und Risiken von Zeitungsblogs

Seit das Internet mit Web 2.0 aufwartet, ist das Veröffentlichen von Inhalten sehr einfach geworden. Printmedien sind nicht mehr unbedingt zur Verbreitung von Inhalten nötig. Die ursprüngliche Skepsis der Zeitungen ist einer zunehmenden Offenheit gewichen: egal ob Stern, Spiegel oder Focus, selbst die konservative FAZ haben Blogs. Welche Chancen und Risiken ergeben sich daraus für Zeitungsredaktionen? Folgt daraus, dass sich die Medienlandschaft verändert? Und wie verändert sie sich? Darüber sprach Joachim Fulda mit Frau Carina Troll, Redakteurin der Profilwerkstatt in Darmstadt.
Den Textbeitrag Bloggen im Auftrag der Redaktion von Carina Troll lesen Sie im Fachjournalist Heft 1/2009.

Ein Gedanke zu “Chancen und Risiken von Zeitungsblogs

  1. # Granata sagt:
    May 6, 2009 um 22:30

    Sehr informativ! Kontroverse Ideen aufgenommen und diskutiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.